Mikro e.V. Verein zur Förderung von Medienkulturen in Berlin 
KONTAKT: info@mikro-berlin.org

tel: 0177 225 3797, fax: 030 2821867

mikro.termine
mikro.self
mikro.linx

mikro.mail
mikro.home

mikro.lounge #29
Digitale Diaspora

am Mittwoch, 6. Dezember 2000
Beginn 20 Uhr
im WMF, Ziegelstr. 23, Berlin-Mitte 

 

RealVideo-Aufzeichnung
by Thomax Kaulmann
auf 

Live-Stream: klubradio.de

 

KONZEPT
     >> Text
VORAB
GAESTE
MODERATION
SOUNDS 
VISUALS
BUECHER- & INFOTISCH
REDAKTION
LINKS
   ONLINE_REFERENZEN
   OFFLINE_REFERENZEN
mit Dank an

Seda Guerses, Martin Greve, Annette Schäfer, Ilona Marenbach, Ali Yildirim, Ayhan Kaya und Petra Aldenrath
 

und in Zusammenarbeit mit

KONZEPT
 

"... we may speak of diasporas of hope, diasporas of terror, and diasporas of despair." 
(Arjun Appadurai)


Diaspora, das meint im traditionellen Verständnis den Zustand der Vertreibung aus dem eigenen, dem Heiligen Land. Diese Ďalte' Diaspora ist orientiert auf eine mögliche Rückkehr. In jüngster Zeit verzeichnen die cultural studies eine neue Form von Diaspora, die ohne die fortgesetzte Verbindung zu ihrem Ursprung auskommt und ohne die Vorstellung, irgendwann "zurück"zukehren. Medien spielen für Migration immer eine wichtige Rolle. Die neuen MigrantInnen leben darüber hinaus auch in einer medialen Zwischenwelt, die weder hier noch dort ist und dennoch die Gestaltung einer Kollektivität ermöglicht. Das gilt vor allem für das Internet, das es Einzelnen mit vergleichsweise geringem Aufwand erlaubt, in einem öffentlicher Raum zu publizieren. Dieser gemeinsame Raum ist der Hegemonie sowohl der Umgebungskultur wie eines repressiven "heimischen" Nationalstaates weitgehend entzogen. Ein dritter Ort im Dazwischen. Die 29. mikro.lounge legt den Fokus auf dieses Dazwischen und fragt:

  • Welche Medien zwischen hier und dort sind verfügbar und welche werden genutzt?
  • Wie sieht die Ökonomie dahinter aus? Welche Bedeutung haben Medien für die wirtschaftliche Emanzipation?
  • Welche Mediatoren spielen eine Rolle? Welche Rolle im trans-nationalen Kulturverkehr spielen Agenten, Publizisten, Medienproduzenten und Gatekeeper zu Finanzquellen?
  • Welche Bedeutung hat das Netz für Menschen aus weniger gut vernetzten Ländern, die mit ihrem Herkunftsland in engem Kontakt stehen?
  • Welche Bedeutung hat das Internet für die politische Emanzipation? Welche Gefahren für Freiräume gehen von der zunehmenden Regulierung des Internet aus?
  • Welche Wechselwirkungen gibt es zwischen der Ursprungskultur und den diasporischen Kulturen? Wie unterscheiden sich darin TV und Internet? Führt die Vielfalt und Dichte der heutigen Kanäle zu einer Synchronisation? 
  • Welche Bedeutung haben Medien für die Konstruktion neuer und alter Identitäten? Für die Konstruktion einer Diaspora? Für die Vernetzung zwischen Diaspora und deutschsprachigem Mainstream?
  • Wie ist es um die post-nationale diasporische Kultur bestellt, die die ambivalente Position zwischen Ursprungs- und Aufenthaltsort hinter sich läßt?
Ist also "Digitale Diaspora" mehr als eine hübsche Alliteration? Gibt es signifikante kulturelle Phänomene, die diesem Begriff Substanz verleihen? 

>> mehr
 
 
 

VORAB

"Wer darf bleiben? Ein Riss geht durch Europa."
Von 3 Reportagen die einführende über Italien
gesendet im Arte-Themenabend "Völkerwanderung", 12.10.2000
ca. 20 min.

Deportation Class präsentiert von 
Ralf Homann (Weimar) und Simon Baumann (München) 
http://www.deportation-alliance.com/lh/
 
 

GAESTE

Iwan Setiabudi
Watch Indonesia e.V, Berlin
http://home.snafu.de/watchin/

Michael Willenbücher
KanakAttak, Berlin 
http://www.kanak-attak.de/

Eren Ünsal 
Sprecherin des Türkischen Bundes Berlin-Brandenburg

Dr. Junhua Zhang 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der FU Berlin,
Arbeitsstelle Politik Chinas und Ostasiens
 
 

MODERATION

Einführungsgespräch: Claudia Wahjudi, Zitty

Dr. Piotr Olszówka
Kunsthistoriker am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin
& http://www.polonium.de
 
 

SOUNDS

DJ Medy S., Berlin
 
 

VISUALS

Deportation Class-Poster
http://www.stadtrevue.de/kmii/frame/pla00.htm 
 
 

BUECHER- & INFOTISCH

b_books
http://www.txt.de/b_books/

persembe
Persembe günleri die tageszeitung gazetesi ile birlikte satilir
http://www.per-ga.de

Watch Indonesia e.V, Berlin
http://home.snafu.de/watchin/
 
 

REDAKTION

Claudia Wahjudi & Volker Grassmuck